Skip to main content

Handyversicherung123.de – Schutz für Smartphones im Schadensfall

kaputtes Handy DisplayTag für Tag sind Sie mit Ihrem Smartphone unterwegs, welches sich zahlreichen Gefahren gegenübersieht. Vor allem Sturz- und Wasserschäden kommen bei Smartphones häufig vor und führen oft zum Totalausfall. 500 Euro für die Katz – das muss nicht sein. Mit einer Handyversicherung schützen Sie Ihr Handy vor dem Ernstfall und erhalten – je nach Situation – den Gerätepreis zurück oder die Reparaturkosten erstattet.

Warum eine Handyversicherung Gold wert ist, welche Leistungen versichert sind und wer im Handyversicherung Vergleich überzeugt, erfahren Sie auf dieser Seite.

 

Direkt zum Handyversicherung Vergleich

Warum eine Handyversicherung Gold wert ist

Warum eine Handyversicherung Gold wert istEin kleiner Fehler oder eine Unachtsamkeit können ausreichen, um das eigene Handy zu beschädigen, zu zerstören oder gar komplett aus den Augen zu verlieren. Innerhalb von sieben Jahren haben Besitzer von Handys ganze 700 Millionen Euro investiert, um ihre Geräte reparieren zu lassen – ein Betrag, der vor allem aufzeigt, wie alltäglich die Gefahr für die technischen Helfer ist.

Mit einer Smartphone Versicherung sind Sie auf diese Fälle vorbereitet und erhalten wahlweise die Reparatur-Kosten oder sogar den ganzen Gerätepreis zurück, je nachdem, was mit Ihrem Smartphone passiert ist. Mit diesem unschätzbaren Vorteil lässt es sich deutlich entspannter leben und Smartphones nicht als „reine Wertanlage“ hegen und pflegen, sondern als praktischen Gebrauchsgegenstand einsetzen.

Vorteile einer Handyversicherung

  • weltweiter Schutz für das versicherte Handy
  • kostenloser Kundenservice
  • schnelle Regulierung im Schadensfall
  • Pakete lassen sich individuell an die Bedürfnisse anpassen
  • wahlweise mit/ohne Diebstahlschutz
  • wahlweise mit/ohne Selbstbeteiligung

  • wahlweise mit/ohne Wartezeit
  • wahlweise mit/ohne Vertragslaufzeit
  • Höchstentschädigung liegt oft bei 100 % innerhalb den ersten Jahren
  • Geräte können bis zu sechs Monate alt sein für Vertragsabschluss
  • oftmals variable Zahlungsmöglichkeiten und Intervalle

Hausrat vs. Handyversicherung – wann ist welche Versicherung nötig?

Hausrat vs. HandyversicherungEine Hausratversicherung besitzen fast alle Menschen in Deutschland und viele Handy-Besitzer gehen davon aus, dass auch dieser „Hausrat“ – ihr Handy – in der Hausratversicherung eingeschlossen ist. Doch was passiert im Schadensfall wirklich? Übernimmt die Hausratversicherung die Kosten oder bleiben Sie auf den Schäden sitzen?

Die Antwort: Abhängig der Frage, WO sich Ihr Smartphone befindet, wenn der Schaden eintritt, übernimmt die Hausrat die Kosten.

  • Befindet sich Ihr Smartphone in Ihren eigenen vier Wänden, wenn es beispielsweise geklaut wird, einen Wasser- oder Sturzschaden erhält – dann zahlt in der Regel die Hausratversicherung.
  • Befindet sich Ihr Smartphone außerhalb Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses, so übernehmen reguläre Hausratversicherungen die Schäden nicht. Hier greift nur eine spezielle Handyversicherung, die Diebstähle, Stürze und Co. auch im Freien abdeckt.
Wichtig: Es kommt auf die genauen Vertragsdetails Ihrer Hausratversicherung an, ob und wenn ja, wann ein Handyschaden versichert ist. Sehen Sie daher Ihre Vertragsunterlagen genau durch und entscheiden Sie sich anschließend für eine Handyversicherung, um das Smartphone beispielsweise auch außerhalb Ihrer Wohnung absichern zu lassen – gerade hier kommt es am häufigsten zu Stürzen auf Bürgersteigen oder zu Diebstählen.

Handyversicherung Vergleich – Leistungen der Anbieter

Einfach vergleichen – So funktioniert’s

Schnell und einfach mit dem handyversicherung123 Rechner passende Handyversicherungen vergleichen. Wählen Sie den Handy-Hersteller, das Modell und den Kaufpreis aus.
Im Anschluss werden aus über 120 Tarifen die passenden Angebote für Ihr Modell ermittelt.

Durch die Filtermöglichkeiten Diebstahlschutz, Vertragslaufzeit und Selbstbeteiligung lassen sich im Anschluss die Angebote weiter eingrenzen.


Leistungen der AnbieterAbhängig von Ihrer Anbieter-Wahl sind die Leistungen einer Handyversicherung verschieden – das zeigt der Versicherungsvergleich. Doch auch bei einem Anbieter lassen sich durch verschiedene Vertragsarten auch verschiedene Leistungen abdecken. Wichtig ist vor allem das Diebstahl-Thema, da nicht jede klassische Handyversicherung auch standardmäßig Diebstähle abdeckt – dies ist meistens ein Extra-Feld, welches Sie bewusst wählen müssen.

Leistungen einer Handyversicherung Standardmäßig versichert? Beschreibung
Diebstahl häufig nur extra Bei vielen Versicherungen gehört der Diebstahl-Schutz zum Standard, jedoch sollten Sie sich gut informieren, ob das auch bei der von Ihnen gewählten Versicherung der Fall ist – gelegentlich muss die Diebstahl-Leistung extra ausgewählt werden und kann auch den Preis der Versicherung erhöhen.
Sturz ja Ein klassischer Sturz eines Handys (hierbei kommt es oft zum Glasbruch) ist in der Regel bei einer Handyversicherung standardmäßig versichert.
Wasser ja Auch Flüssigkeitsschäden gehören zu den Standard-Leistungen einer Handyversicherung – beispielsweise, wenn das Telefon ins Waschbecken oder die Toilette fällt.
Feuer meistens Nicht immer, aber doch sehr oft gehören auch Feuerschäden zu den Leistungen einer Versicherung für Handy und auch Tablets.
Fremdschäden häufig nur extra Damit auch Fremdschäden, sprich Vandalismus anderer Personen, mitversichert sind, müssen Sie meistens eine Extra-Leistung auswählen, da dieser Schutz nicht bei allen Versicherungen standardmäßig integriert ist.
Bedienfehler Vertragsbedingt Je nachdem, welchen Vertrag Sie für Ihre Handyversicherung besitzen, sind Bedienfehler als Leistung integriert – oder nicht. Hier kommt es außerdem darauf an, welche Störung vorliegt.
Kurzschluss / Überspannung meistens Meistens sind Kurzschlüsse sowie auch Überspannungen in einer Handyversicherung abgedeckt – das kann beispielsweise beim Aufladen des Gerätes passieren.
Glasbruch ja Als direkte Folge eines Sturzes ist in der Regel auch Glasbruch standardmäßig in einer Handyversicherung abgedeckt.
Sturm meistens In der Regel sind Sturmschäden ebenfalls standardmäßig versichert, hier kommt es allerdings immer aufs Kleingedruckte an.

Worauf Sie bei der Wahl der Leistungen für Ihre Handyversicherung achten sollten

Handyversicherung mit Diebstahlschutz

Handyversicherung mit Diebstahlschutz

Vor Ihnen liegen eine Reihe an Möglichkeiten. Nicht jede Handyversicherung deckt auch alle Schäden gleichermaßen ab, einige Leistungen sind optional und können unter Umständen den Betrag für Ihre Versicherung erhöhen. Nun müssen Sie abwägen, was Ihnen wichtig ist und worauf es bei Ihrem gewünschten Schutz ankommt.
Nachfolgend haben wir einige Tipps für Sie zusammengestellt:

  1. Bei den Leistungen, die standardmäßig in Handyversicherungen abgedeckt sind, müssen Sie keine Extra-Kosten erwarten – diese Leistungen sind daher auch sehr wichtig und sollten keinesfalls unbedacht bleiben.
  2. Bei den Extra-Leistungen ist der Diebstahl-Schutz sehr wichtig, auch wenn dies oft ein optionales Angebot ist. Innerhalb von vier Jahren hat sich die Zahl der Diebstahl von Handys vervierfacht – ein klarer Trend, dem Sie mit Ihrer Handyversicherung zwar nicht vorbeugen können, im Schadensfall aber den Gerätepreis erstattet bekommen.
  3. Bei den sonstigen Leistungen, sofern diese in Ihrem gewählten Vertrag optional sind, sollten Sie abwägen, wie wahrscheinlich ein Schadensfall sein könnte. Einen Schaden durch einen Kurzschluss zu versichern, würde beispielsweise Sinn machen, wenn Sie standardmäßig mit einem nicht zertifizierten Ladekabel laden und damit eventuell die Hersteller-Garantie nicht mehr greift. Hier könnte ein entsprechender Schutz Ihrer Handyversicherung Gold wert sein.
  4. Bedienfehler treten von Zeit zu Zeit auf, oft sind es jedoch keine allzu schweren Fehler, die Ihr gesamtes Gerät beschädigen. Viele Handy-Hersteller bieten kostenlose Umtauschaktionen an, wenn es sich um einen Software-seitigen Fehler handelt, der z.B. durch ein neues Update integriert wurde. Wenn es sich dagegen um einen klassischen Bedienfehler handelt, bei dem Sie das Gerät selbst kostenpflichtig reparieren lassen müssten, da Ihre Garantie nicht greift, wäre ein Vertragsschutz sinnvoll – in der Realität zeigt sich jedoch, dass die weiteren Schäden (insbesondere Diebstähle) weitaus wichtiger sind.
  5. Wir empfehlen Ihnen auch, einen Blick auf die Vorgaben zu werfen, wie Sie einen potenziellen Schaden melden müssen. Einige Anbieter verlangen einen Kostenvoranschlag, ehe Sie Geld erstattet bekommen – so kann sich die Zeit erhöhen, bis das Problem geklärt ist.

Kriterien der Handyversicherungen

Es gibt zahlreiche Faktoren, die bei der Beurteilung und Bewertung einer Handyversicherung eine tragende Rolle spielen. Dazu gehören nicht nur die Leistungen oder die Vertragslaufzeit, sondern auch die maximale Erstattung, Wartefristen und vieles mehr. Nachfolgend erfahren Sie mehr über die Kriterien. Mit diesen Kriterien finden Sie schnell den passenden Schutzbrief.

Kriterien Beschreibung
Leistungen Bei der Vertragsauswahl sind die generellen Leistungen der Versicherung interessant. Welche Leistungen sind standardmäßig und welche Leistungen sind nur durch zusätzliche Optionen versichert? Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sollte hier das A und O sein.
Vertragslaufzeit Smartphones werden heutzutage häufiger gewechselt als noch zu früheren Zeiten. Eine neue Handy-Generation jagt die Nächste, daher spielt bei einer Handyversicherung auch die Vertragslaufzeit eine Rolle. Sie möchten sicherlich ungern zu lange an einen Vertrag gebunden sein, daher sollten Sie auf eine moderate Laufzeit achten.
Wartefrist Ob bei einer Zusatzversicherung für Zähne oder einer Handyversicherung – in diesem Punkt sind viele Versicherungen gleich und bieten ihre Angebote nur mit einer sogenannten Wartefrist oder Sperrzeit. Das bedeutet, dass Sie zwar den Vertrag abschließen können, aber erst nach einer gewissen Zeit den Versicherungsschutz für Ihr Handy genießen und einen Schaden melden können. Im Vergleich sollten Sie darauf achten, dass die Wartezeit entweder möglichst niedrig ausfällt oder die Versicherung sogar einen Sofortschutz bietet – das Höchstmaß an Flexibilität für den Kunden.
Selbstbeteiligung Wie bei allen Versicherungen sollte auch die Selbstbeteiligung im Ernstfall so niedrig wie möglich ausfallen. Durch diesen Betrag, den Sie im Schadensfall selbst übernehmen (und die weitere Differenz die Versicherung) kann allerdings oft der monatliche oder jährliche (bzw. halbjährliche oder im Quartal gezahlte) Betrag gesenkt werden. Wer also etwas sparen möchte, wählt eine Versicherung mit einer höheren Selbstbeteiligung. Standardmäßig werden Versicherungen ohne zusätzliche Kosten bei Schaden oder Diebstahl bevorzugt.
Erstattung Im Ernstfall springt Ihre Handyversicherung ein – so viel steht fest. Fakt ist aber auch, dass Versicherungen mit einem Maximalbetrag arbeiten, die höchstens ausgezahlt wird. Dabei geht es in der Regel um maximale Reparaturkosten oder den Zeitwert bei Diebstählen oder einem Totalschaden. Ein niedriger Betrag muss nicht zwangsweise schlecht sein, wenn auch Ihr Smartphone etwas preiswerter ist. Wichtig ist, dass die maximale Erstattung zu Ihren Ansprüchen passt.
Versicherungsbeginn Dies ist ein äußerst wichtiger Punkt einer Handyversicherung, denn hier kommt es darauf an, wie alt Ihr Smartphone ist und wann Sie es gekauft haben. Einige Handyversicherungen bieten nur Versicherungen für komplette Neugeräte, also Handys, die Sie gerade erst gekauft haben. Andere Versicherungen ermöglichen auch Tarife und Verträge einige Zeit nach dem Kauf – oft liegen diese Zeiten bei bis zu sechs Monaten. Umso älter das Gerät bereits ist, umso teurer könnten aber auch die Versicherungen ausfallen, da die Gefahr für einige Schäden daher höher eingestuft wird.
Zahlungsweise Im Vergleich gehen wir auf die Zahlungsweisen der einzelnen Anbieter ein. Dabei ist eine möglichst hohe Flexibilität besonders gut, da Sie dann selbstständig entscheiden können, ob eine monatliche, quartalsweise, halbjährliche oder jährliche Zahlung für Sie am besten ist. Viele der Anbieter bieten als Zahlungsmethode nur Lastschrift an, Schutzklick dagegen bietet mit Lastschrift, Kreditkarte, PayPal & Sofortüberweisung eine größere Auswahl an.
Kundenservice Der Kundenservice muss bei Versicherungen, Dienstleistungen und Services immer hervorragend sein – so viel steht fest. In der Realität ist das aber nicht immer der Fall. Im Vergleich erhalten Sie Informationen zum Support und auf welchen Weg Sie einen Schaden oder Diebstahl melden können.
Schnelligkeit Der Ernstfall ist da – nun geht es für Sie oft um jede Minute, denn viele von Ihnen brauchen Ihr Handy beispielsweise nicht nur privat, sondern auch beruflich. Aus diesem Grund ist ein wichtiges Test-Kriterium auch die Schnelligkeit der Versicherung, wenn das Gerät repariert werden muss oder gestohlen wurde. Wichtig ist aber auch, dass Sie den Schaden so zeitig wie möglich – also unmittelbar nach Bekanntwerden – melden, damit es nicht zu weiteren Verzögerungen kommt.

Natürlich gibt es keine Handyversicherung, die ausnahmslos Vorteile aufweist – jedes Angebot hat gewisse Vorteile und Nachteile. Wichtig ist, dass Sie genau das Angebot auswählen, welches sich in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis und den neun genannten Testkriterien besonders auszeichnen konnte.

Die besten Handyversicherungen im Vergleich

Mehr als zehn verschiedene Handyversicherungen haben wir auf handyversicherung123 nach verschiedenen Kriterien verglichen. Im folgenden sehen Sie alle Kriterien auf einen Blick und können sich selbst einen Eindruck über die Handyversicherung machen. Unter der Tabelle können Sie weitere Versicherungsanbieter miteinander vergleichen.

1234
Friendsurance Test Empfehlung Schutzklick Handyversicherung Test & Vergleich Preis-Empfehlung Onlineversicherung Test & Vergleich 2016 Sofortschutz Handyversicherung Logo
Versicherung FriendsuranceSchutzklickOnlineVersicherungSofortschutz
Bewertung
VersichererAssurantAllianzWertgarantie AGWertgarantie AG
Leistungen

Display- und Bruchschäden
Flüssigkeitsschäden
Bedienungsfehler
Kurzschluss, Blitzeinschlag, Überspannung, Induktion, Brand
Konstruktions-, Material- und Montagefehler
Diebstahlschutz (Premium Paket)

Display, Bruch- und Sturzschäden
Flüssigkeitsschäden
Bedienungsfehler
Beschädigung durch Dritte
Kurzschluss & Überspannung
Brandschäden
Diebstahlschutz

Sturz- & Bruchschäden
Wasser- & Feuchtigkeitsschäden
Überspannung
Brandschäden
Bedienfehler
Akkuschäden
Einfacher Diebstahl (optional)
Selbstbeteiligung abwählbar

Fallschäden
Sturzschäden
Wasserschäden
Feuchtigkeitsschäden
unsachgemäße Handhabung
Implosion/Explosion
Blitzschlag
Elektronikschäden
Diebstahlschutz

VertragslaufzeitKeine12 / 24 Monate1 Monat24 Monate
Sofortschutz
Selbstbeteiligung10% oder keine25 - 75 €50€ oder abwählbar30 €
Max. Erstattung

1. Jahr - 100 Prozent
2. Jahr - 100 Prozent
3. Jahr - 80 Prozent
4. Jahr - 60 Prozent
5. Jahr - 40 Prozent

0-6 Monate
100 Prozent
7-12 Monate
80 Prozent
13-24 Monate
60 Prozent
25-36 Monate
40 Prozent

1. Jahr - 83 Prozent
2. Jahr - 53 Prozent
3. Jahr - 23 Prozent
4. Jahr - 15 Prozent

1. Jahr - 100 Prozent
2. Jahr - 100 Prozent
3. Jahr - 80 Prozent
4. Jahr - 60 Prozent
5. Jahr - 40 Prozent

Max. Gerätealter3 Monate6 Monate12 Monate12 Monate
Geltungsbereichweltweitweltweitweltweitweltweit
Zahlungsweisejährlicheinmaligmonatlichmonatlich
ZahlungsmöglichkeitenLastschrift, KreditkarteLastschrift, Kreditkarte, PayPal, SofortüberweisungLastschriftLastschrift
Vorteile

Keine Vertragslaufzeit
100% Erstattung in den ersten zwei Jahren
Schadensfrei-Bonus

Keine Kündigung notwendig
Viele Zahlungsmöglichkeiten
Günstigster Anbieter

Diebstahl & Selbstbeteiligung wählbar
Akkuschäden sind versichert
Nur ein Monat Vertragslaufzeit

100% Erstattung in den ersten zwei Jahren
App für iOS / Android
Für bis 12 Monate alte Geräte

Nachteile----
Mehr DetailsZum AnbieterMehr DetailsZum AnbieterMehr DetailsZum AnbieterMehr DetailsZum Anbieter

Friendsurance Erfahrungen von handyversicherung123

Vor allem der Anbieter „Friendsurance“ überzeugt. Laut dem Tarifrechner erhalten Sie bei Friendsurance schon ab 2,99 Euro monatlich eine Handy Versicherung, die noch dazu ohne Vertragslaufzeit abgeschlossen wird. Auch mit einem Schadensfrei-Bonus können Kunden des Versicherungsanbieters rechnen.

Vorteile von Friendsurance

  • gute Handyversicherung mit einem ebenso guten Preis-Leistungs-Verhältnis
  • einen umfangreichen Versicherungsschutz
  • einen kompetenten und zuverlässigen Kundenservice
  • eine schnelle Hilfe bei der Schadensberatung und Regulierung
  • keine Vertragslaufzeit
  • wahlweise auch Handyversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • eine Höchstentschädigung von 100 % innerhalb der ersten zwei Jahre
  • weltweiter Schutz
  • keine Wartefrist bei neuen Geräten (sonst vier Wochen)
  • auch Bedienfehler versichert
  • auch Material-, Konstruktions- und Montagefehler versichert
  • weitere Leistungen im Premium-Paket möglich

Nachteile von Friendsurance

  • Zahlung nur jährlich
  • Gerät darf maximal drei Monate alt sein

Tablet-Versicherung: Lassen sich nur Handys versichern?

Tablet VersicherungViele Anbieter von Handyversicherungen bieten auch den Abschluss einer Tablet-Versicherung an, die von ähnlichen Vorteilen profitiert. Auch hier sind zahlreiche Schäden versichert, beispielsweise Diebstahl oder Bruchschäden. Ob eine Tablet-Versicherung allerdings Sinn macht, ist davon abhängig, ob das Gerät standardmäßig in der Hausratversicherung abgedeckt wird und ob Sie das Tablet überhaupt außerhalb Ihrer vier Wände verwenden.

Wenn ein möglicher Tablet-Schaden von Ihrer Haftpflichtversicherung übernommen wird und Sie das Haus in der Regel auch nur mit Smartphone, aber nicht mit Tablet verlassen, ist eine spezielle Tablet-Versicherung nicht nötig. Wenn Sie mit Ihrem Tablet viel unterwegs sind, ist ein entsprechender Versicherungscheck ratsam. Grundsätzlich lassen sich nahezu allen technischen Geräte wie Kameras, Drohnen, Fernseher und Laptops mit einer Elektronikversicherung versichern.

So läuft die Regulierung im Schadensfall ab

Um einen Schaden bei der Versicherung zu melden, ist im ersten Schritt stets ein sogenanntes Schadensformular nötig. Einige Versicherungen senden diese Formulare direkt mit Vertragsabschluss per Post oder auf Wunsch nach telefonischer Mitteilung. Einfacher und schneller geht es dagegen online über die Webseite des jeweiligen Anbieters – hier lassen sich die Formulare bequem herunterladen.

Der genaue Sachverhalt muss detailliert angegeben werden. Ein einfaches „Mir ist mein Handy runtergefallen“ reicht leider nicht aus, um das Versicherungsunternehmen darüber aufzuklären, was genau passiert ist. Von Versicherung zu Versicherung ist die Vorgehensweise relativ unterschiedlich, da einige Unternehmen durchaus auch einen Kostenvoranschlag verlangen, ehe Sie Ihr Smartphone in die Reparatur bringen dürfen.

Kleiner Tipp: Lesen Sie sich die AGB und Vertragsdetails Ihres Anbieters genau durch – hier finden sich in der Regel konkrete Anweisungen dazu, wie die Schadensregulierung abläuft und welche Unterlagen und Angaben nötig sind.

Ist das Schadensformular ausgefüllt, werden die weiteren Geräte-Angaben notiert und das Paket abgesendet. Darin enthalten:

  • Gerätenummer / IMEI des Smartphones/Handys
  • ursprüngliche Rechnung des Gerätes
  • eventuell Kostenvoranschlag, wenn verlangt

Einige Unternehmen übernehmen zudem nicht die Kosten für externe Reparaturen, sondern reparieren die Smartphones in eigenen Werkstätten. Sollte das bei der gewählten Versicherung so sein, müssen nicht nur die Unterlagen, sondern auch das Smartphone eingesendet werden. Wie lange die Reparatur dauert und/oder wie schnell der Schaden ersetzt wird, hängt ganz von der Versicherung ab – in der Regel wird sich jedoch schnellstmöglich darum gekümmert.

Ab wann lohnt sich eine Handyversicherung – Rechen-Beispiele

Handyversicherung Rechen-BeispieleDie Angebots-Vielfalt von leistungsstarken Handyversicherungen ist groß – doch wann ist es überhaupt lohnenswert, einen derartigen Vertrag für das Smartphone abzuschließen? Lohnt es sich schon bei günstigen Handys oder sollten Sie erst einen Handyvertrag buchen, wenn das Smartphone sehr teuer war? Wir haben Ihnen zur Veranschaulichung einige Rechen-Beispiele erstellt.

Rechen-Beispiele Kaufpreis bis 250 Euro Kaufpreis bis 500 Euro Kaufpreis bis 750 Euro
Jährliche Kosten z.B. 35,88 Euro z.B. 47,88 Euro z.B. 59,99 Euro
Monatliche Kosten 2,99 Euro 3,99 Euro 4,99 Euro
auch Diebstahl ja ja ja
Neuwertersatz 100 % ja, in den ersten 2 Jahren ja, in den ersten 2 Jahren ja, in den ersten 2 Jahren
Handy Schutz weltweit ja ja ja
Vertragslaufzeit keine keine keine
Wartezeit Neugeräte: keine
bis zu 3 Monate alte Geräte: 4 Wochen Wartezeit
Neugeräte: keine
bis zu 3 Monate alte Geräte: 4 Wochen Wartezeit
Neugeräte: keine
bis zu 3 Monate alte Geräte: 4 Wochen Wartezeit
Geld zurück bei Schadensfreiheit Ja, bis zu 40 % des Beitrags (mit bestimmten Auflagen) Ja, bis zu 40 % des Beitrags (mit bestimmten Auflagen) Ja, bis zu 40 % des Beitrags (mit bestimmten Auflagen)
Smartphone 3 Jahre im Besitz = Kosten 107,64 Euro 143,64 Euro 179,97 Euro
Neukauf bis 250 Euro bis 500 Euro bis 750 Euro
Differenz 142,36 Euro 356,36 Euro 570,03 Euro
lohnenswert minimal ja, defintiv ja, extrem
Geld zurück unter Umständen bis zu 43,06 Euro (Differenz 185,42) = mehr lohnenswert unter Umständen bis zu 57,46 Euro (Differenz 413,82) = sehr lohnenswert unter Umständen bis zu 71,99 Euro (Differenz 642,02) = äußerst lohnenswert

Allein der Anschaffungspreis eines Gerätes zeigt im Versicherungsrechner deutlich, wie lohnenswert eine Handyversicherung sein kann. Kommt es bei einem Handy für 250 Euro zu einer Reparatur oder einem Totalschaden und wird dann der Zeitwert von der Versicherung übernommen, hat das geringere Auswirkungen als bei einem Gerät, welches 750 Euro kostet. Fakt ist aber, dass eine sehr günstige Handyversicherung auch dann lohnenswert sein kann, wenn das Gerät nicht viel Geld gekostet hat.

Abschließender Tipp: Gerade bei Vertrags-Handys kann eine Handyversicherung sehr lohnenswert sein. Im Falle eines Komplettverlustes des Smartphones bleibt Ihnen zwar der eventuell teure Vertrag, aber die Kosten für ein neues Handy müssen Sie selbst tragen.

Handyversicherung-FAQ – nützliche Fragen und Antworten

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige wichtige Fragen und Antworten rund um Handyversicherungen bieten. Wenn Sie weitere Fragen haben, die wir Ihnen noch nicht umfassend beantworten konnten, zögern Sie nicht, uns einfach zu kontaktieren.

Frage Antwort
Wie alt darf das Handy maximal sein? Bei einigen Versicherungen können nur Neugeräte, also komplett neu gekaufte Smartphones, versichert werden. Die meisten Anbieter ermöglichen jedoch Versicherungen für Geräte, die schon bis zu drei oder sogar sechs Monate alt sind. Wenn Sie die Handyversicherung nachträglich abschließen lassen müssen, sollten Sie daher darauf achten, auf wie viele Monate das Angebot für Geräte begrenzt ist.
Ist ein Diebstahl bei einer Handyversicherung immer mitversichert? Nein, standardmäßig ist Diebstahl nicht integriert, allerdings sehr oft Bestandteil. Achten Sie auf das konkrete Angebot Ihrer gewählten Handyversicherung. Oft verändert sich durch die optionale Integration eines Diebstahlschutzes auch der monatliche Preis, jedoch kann genau dieser Schutz bei derart vielen Diebstählen pro Jahr Gold wert sein.
Ist mein Handy auch im Urlaub versichert? Ja, bei nahezu allen Handyversicherungen gilt der Versicherungsschutz weltweit. Sie erhalten daher Ihre Erstattungen nicht nur bei Schäden in Deutschland, sondern auch bei Schäden, die im Ausland (z.B. während des Urlaubs) eingetreten sind.
Gibt es eine Mindestvertragslaufzeit bei Handyversicherungen? Ja, teilweise gibt es feste Vertragslaufzeiten, die je nach Anbieter bei einigen Monaten oder Jahren liegen können. Einige Anbieter (z.B. die Friendsurance Handyversicherung) bieten Handyversicherungen aber auch ganz ohne eine Vertragslaufzeit an, sodass Sie besonders flexibel agieren können.
Welche Schäden treten bei einem Handy am häufigsten auf? Die Diebstahl-Rate ist in Deutschland in den letzten vier Jahren vierfach angestiegen – das allein zeigt schon, dass gerade Diebstähle ein großes Problem sind, die sich auch auf Smartphones fokussieren. Gerade zur Weihnachtszeit, aber auch im Urlaub und in Einkaufszentren werden viele Handys aus Jacken und Taschen geklaut. Dazu kommen häufige Stürze und Wasserschäden, die ebenfalls immensen Schaden oder sogar einen Totalschaden am Gerät auslösen können wie handyreparatur123 berichtet
Ab welchem Kaufpreis ist eine Handyversicherung sinnvoll? Hier kommt es ganz darauf an, welchen Kaufpreis Ihr Gerät hatte und welches Angebot Sie sich heraussuchen. Wenn Sie beispielsweise eine Vertragslaufzeit von einem Jahr wählen, also einen Beitrag von z.B. 5 Euro 12 x zahlen müssen, liegt der Kostenfaktor der Handyversicherung bei 60 Euro. Wenn Ihr Handy gerade einmal 100 Euro gekostet hat und im 11. Monat Ihres Vertrags kaputtgeht, erhalten Sie nur noch den Zeitwert, der dementsprechend recht niedrig ausfallen wird – hier rechnet sich eine Handyversicherung demnach nicht. Liegt allerdings keine Vertragslaufzeit vor oder ist Ihr Handy teurer, ist eine Versicherung in jedem Fall ratsam. Ganz besonders lohnt sich eine Versicherung bei Apple iPhones.
Übernimmt die Versicherung Handy Kosten und Reparatur komplett? Nein, die Versicherungen zahlen in der Regel einen Zeitwert, was bedeutet, dass es sich nicht um den Anschaffungspreis des Gerätes handelt, sondern bei Verlust (Diebstahl oder Komplettschaden) der Zeitwert – der Wert des Gerätes zum aktuellen Zeitpunkt – erstattet wird. Bei der Reparatur wird in der Regel der vollständige Betrag übernommen. Es kommt hierbei allerdings immer auf den Einzelfall und die gewählte Versicherung an, da einige Unternehmen die Übernahme in Prozenten auf bestimmte Jahre begrenzen oder eine Maximalerstattung festlegen und eventuell einen Selbstbehalt verlangen.
Wie kann ich die Versicherung kündigen? Viele Anbieter haben eine feste Vertragslaufzeit von 2-3 Jahren, daher ist eine Kündigung Ihrerseits nicht erforderlich. Möchten Sie sich dennoch vom Schutzbrief trennen, haben wir eine passende Seite zur Kündigung von Handyversicherungen erstellt.

Haben Sie weitere Fragen oder Erfahrungen zum Thema Handyversicherungen, dann kontaktieren Sie uns bitte.

+++ TESTSIEGER HANDYVERSICHERUNG +++
Vorteile der Friendsurance Handyversicherung
  • Keine Mindestlaufzeit
  • Geld zurück bei Schadensfreiheit
  • Schutz vor Display- und Bruchschäden,
  • Flüssigkeitsschäden, Diebstahl uvm.
  • keine Selbstbeteiligung
Friendsurance Handyversicherung
inkl. 19% Versicherungssteuer
Bereits ab 2,99 €/Monat

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen